Kalender Optionen:

Javascript wird für einige Funktionen der Seite benötigt!
(ist aber bei dir deaktiviert!)


Bild

Fabian y Michaela Lugo

Telefonnummer : 0179 - 7055041
Email: info@tango-lugo.de
Homepage / Link : http://www.tango-lugo.de


Fabián und Michaela Lugo - 

Unser Motto: Mit Freude Tango lernen!



Unser Unterrichtskonzept: 
Bei uns lernt ihr den Tango Argentino als kreativen, lebendigen Tanz kennen, bei dem es nicht um einstudierte Schrittfolgen, sondern um freies Interpretieren der Musik im Paar geht. Wir zeigen euch das besondere Geheimnis des Tango Argentino, das ihn unter allen Tänzen so einzigartig macht: den Dialog zwischen zwei Tanzpartnern, die durch ihre Körpersprache miteinander kommunizieren. Jeder Tango ist dadurch eine neue aufregende Reise, die viele Überraschungen für beide Partner bereithält!

Die spezielle Tango-Körperhaltung, die so wichtig für alle späteren Lernstufen und das „Funktionieren“ dieses Dialogs ist, hat von Anfang an unser besonderes Augenmerk. Das elegante Gehen („Caminar“), eine innige, runde und flexible Umarmung, die Beherrschung des Tanzraums und natürlich das musikalische Tanzen nach Melodie und Rhythmus sind weitere Elemente unseres Unterrichts. Dabei herrscht in unseren Kursen stets ein entspanntes und humorvolles Klima, jeder Teilnehmer kann Fragen stellen oder sich einbringen!

Die Ergebnisse unserer eigenen kreativen Suche und Weiterentwicklung als aktives Tango-Tanzpaar fließen direkt in unseren Unterricht ein, der so zu einem lebendigen Forum für den Tango Argentino wird. Unser Stil ist in erster Linie Tango de Salón, den man auf einer Milonga (Tango-Tanzfest) gut tanzen kann, ohne die anderen Paare zu stören, und den wir nach Belieben mit Elementen des Tango Milonguero oder des Tango Nuevo anreichern, so wie es heute in Argentinien üblich ist. Die persönlichen Vorlieben und der eigene Stil jedes Tänzers/jeder Tänzerin werden sich dabei ganz von selbst entwickeln.

Unser Ziel ist es, euch den Tango so beizubringen, dass ihr optimal das „Führen“ und „Folgen“ lernt und dieses Konzept der Körperwahrnehmung auf verschiedenste Tanzpartner anwenden könnt. Der/die Führende (meist der Mann) gibt dabei die Richtung vor, der/die Folgende (meist die Frau) nimmt die Vorgabe auf, kann aber die Ausführung selbst kreativ beeinflussen, z.B. durch Verzierungen.

Ihr werdet bei uns auch lernen, worauf es bei der „Navigation auf der Tanzpiste“ einer Milonga ankommt. Hier gilt es, umsichtig zu sein und mit allen anderen Paaren ein harmonisches Miteinander, einen schönen „Tanzfluss“ auf der Tanzfläche zu erzeugen.

Als Ergänzung zu Tangokursen oder Privatstunden für alle Niveaus ­– vom absoluten Anfänger bis zum Profi – bieten wir regelmäßig Workshops zu besonderen Themen an. Dies kann z.B. Vals oder Milonga sein (neben dem Tango selbst zwei weitere „Spielarten“ des Tango Argentino), oder die mit der Körperachse spielenden Elemente des Tango-Nuevo. Auch Bühnentango-Figuren kann man bei uns lernen – für Tänzer, die immer schon gerne einmal in einer Show auftreten wollten.



Über Fabián Lugo:
Fabián, Jahrgang 1973, stammt aus Rosario, der drittgrößten Stadt Argentiniens. Diese Stadt gilt zusammen mit den beiden anderen Großstädten am Río de la Plata – Buenos Aires und Montevideo – als Ursprungsort des Tango. Fabián wurde bereits als Kind von der Tangomusik geprägt und lernte später zusammen mit seiner Schwester auch den Tangotanz. Im Alter von 23 Jahren gründete er in Rosario die Milonga „El Pochoclo”, die zum bekannten Treffpunkt für Tänzer, Musiker und Freunde des Tango wurde. Diese Milonga war nach einer langen Zeit, in der der Tango fast in Vergessenheit geraten war, wieder die erste große Milonga in der Stadt. Schon bald darauf galt Fabián durch seine Tätigkeit als Tänzer, Tangolehrer und Choreograf als einer der Protagonisten der wieder auflebenden Tangoszene Rosarios.

Fabián perfektionierte seinen Tanzstil bei berühmten Tänzern wie Orlando Paiva, Gustavo Naveira und Julio Balmaseda. Ab dem Jahr 1998 wurde er aufgrund seiner besonderen Begabung für internationale Tourneen mit verschiedenen Tango-Compagnien engagiert, mit denen er die Vereinigten Staaten, Italien, Spanien, Rumänien, Tschechien, Schweiz, Österreich und Deutschland bereiste.

Nach einem längeren Italien-Aufenthalt zog Fabián im Jahr 2000 nach München. Er erarbeitete sich in kurzer Zeit einen Ruf als einer der besten Tangolehrer vor Ort. Im Jahr 2003 gründete er die „Tango Academia Lugo”, in der viele Münchner Tangotänzer ihre ersten Unterrichts-Stunden nahmen und durch die Münchens heutige Tangoszene mit geprägt wurde. Fabián betätigte sich außerdem als Tango-DJ und Organisator beliebter Milongas, z.B. der Milonga Lugo im Schlachthof. Seit 2011 betreibt er zusammen mit seiner Partnerin und Ehefrau Michaela die Tangoschule „Tango Lugo”.




Über Michaela Brandl de Lugo:
Michaela wurde 1979 in Straubing/Niederbayern geboren. Den Tango lernte sie während ihres Gesangsstudiums am Richard-Strauss-Konservatorium 2001 kennen; Fabián war damals bereits ihr erster Tangolehrer. 
Ihrer Begeisterung für den Tango Argentino folgend, reiste sie 2002 nach Buenos Aires, um bei den dortigen Meistern Unterricht zu nehmen, z.B. bei Eduardo y Gloria Arquimbau. Dank ihres ungewöhnlichen Talents und ihrer schnellen Lernfähigkeit hatte sie schon kurz darauf ihre ersten Showauftritte mit Fabián.

Gustavo Naveira y Giselle Anne, Chicho Frumboli y Lucia Mazer, Moira Castellano und Alejandra Mantiñan waren weitere Lehrer von Michaela, die zu einer eleganten Tänzerin wurde und mit sauberer Technik und musikalischer Raffinesse besticht. Neben ihrer Tätigkeit als Tangolehrerin und Showtänzerin arbeitet Michaela als freie Mitarbeiterin der Bayerischen Staatsoper in München im Bereich Tanz/Darstellung. In jüngster Zeit stand sie in „Les Contes d´Hoffmann” von Jacques Offenbach als „Stella” mit Rolando Villazon auf der Bühne. Von 2003 bis 2012 arbeitete Michaela als Gesangslehrerin, daher verfügt sie über viel Erfahrung auch im pädagogischen Bereich. Diese Kenntnisse lässt sie in ihren Tango-Unterricht einfließen: Fortgeschrittenen hilft sie durch präzise Erklärungen erfolgreich an ihrer Technik zu feilen, Anfängern nimmt sie durch ihre lockere, humorvolle Art die Scheu.







Letzte Änderung - 26. Apr. 2014 * 15:15