Lange Tangonacht auf Schloß Seefeld mit Film und Milonga

Datum:
31.03.2023
Zeit:
18:30 - 01:00

Name Veranstaltungsort:
Kino Lounge Breitwand Schloss Seefeld
Straße und Nr.:
Schlosshof 7
82229 Seefeld-Hechendorf

Kosten:
12.00 €
Kategorie:
Sonstiges
Schlagworte:
Film
event.withRegistration:
event.isRegistrationConfigured:
event.registrationFormPid: 0
event.registrationUrl:

event.isRegistrationPossible:
event.isNoFreeSeats:

event.registeredSeats: 0
event.unconfirmedSeats: 0

event.availableSeats: 0
event.availableWaitingSeats: 0

Tangonacht auf Schloß Seefeld am 31 März, mein neuer Tangoraum in Herrsching, Milonga im TATI, u. Integrale Mediation

Hallo Ihr Lieben,

An erster Stelle geht es hier wieder um die nächste Folge meiner Tango-Kinoreihe mit -Film und Tanz auf Schloss Seefeld … diesmal wird es wirklich eine LANGE Tangonacht.

des Weiteren noch kurz um die monatliche stattfindende Kaffeehaus-Milonga im TATI, dem Restaurant des Kino Breitwand Gauting, am zweiten Dienstag eines jeden Monats.

Und um die Eröffnung meines neuen Tango-Raums in Herrsching am Ammersee, mit Infos zu meinem Tango-Unterricht (mein Tanzraum in München bleibt weiterhin bestehen),

sowie zu meinen Angeboten der Integralen Mediation nach Uwe Breuer,
und zur Paarberatung. Termine hierzu jederzeit, in München wie auch in Herrsching, und stets auch überregional, z.B. über Hausbesuche, Zoom, andere Messenger-Dienste, oder telephonisch

außerdem geht’s hier noch um die Moeglichkeit, mich als Photograph zu buchen, für jede Art von Bilder, jedoch immer im Rahmen meines Mobilen Photolabors für angewandte Poesie,

Freu mich, wenn wir uns im Zuge einer dieser Möglichkeiten begegnen

Und am Ende geht’s hier noch zu unserer hauseigene Buchreihe TANGO GLOBAL.

NUN ZUM PROGRAMM:

Wir zeigen am Freitag, den 31. März 2023, um 18.30 Uhr auf Schloß Seefeld, den legendären Filmklassiker Kinder des Olymp (Frankreich 1945, Originaltitel: „Les enfants du paradis“/ Regie Marcel Carné) der eine Spieldauer von 190 Minuten aufweist, weshalb wir die Kinovorführung sowohl um eine Stunde vorverlegt haben (auf 18.30 Uhr), als auch die Milonga um eine Stunde verlängert, sie wird diesmal also erst um 1 Uhr enden.

Die Geschichte spielt in Paris Mitte des 19. Jahrhunderts, Milieu und Handlung zeigen jedoch sehr viel der Entsprechung zum Ursprungs-Milieu des Tango am Rio de la Plata.
Schließlich war Buenos Aires um diese Zeit, aus dem reichen bürgerlichen Umfeld, sehr bestrebt, sich zum „Paris Lateinamerikas“ zu entwickeln, und auch dort gab es jede Menge Bohème, Armut, Künstler, Gaukler und Ganoven.

Zudem gleicht dieses filmische Meisterwerk durchaus einem unsterblichen Tango. Beide vermögen uns über alle Zeiten hinweg im tiefsten Inneren zu berühren und zu bewegen.

Und atmosphärisch ist im Filmgeschehen auch die äußere Realität immer fühlbar, als zutiefst existenzielle Grundstimmung, der Film wird in den Jahren 1943 bis 1945 im von den Nazis besetzten Paris gedreht.
Die Gestapo hat ein wachsames Auge auf alles. Menschen werden vom Set weg verhaftet, Terror, Angst, Not herrschen.
Nie kann eine Szene mit einem gedeckten Tisch je fertig gedreht werden, weil die hungrigen Schauspieler sofort alles aufessen.

Die Ebenen vermischen sich, Liebe und Theaterspiel, gespielter Mord und echte Angst: Paris im 19. Jahrhundert. Im Milieu der Diebe, Gaukler und Komödianten begegnen sich die schöne Carance, der Pantomime Debureau, der Schauspieler Frédérick und der anarchistische Gauner Lacenaire. Carance verläßt Lacenaire und wendet sich dem träumerisch poetischen Baptiste zu. In diesen ist aber auch Baptistes Kollegin Natalie heimlich verliebt. Baptiste wird schnell von dem selbstbewußten Frédérick verdrängt. Schließlich verlieren beide Carance, die den Comte de Montray heiratet. Es lohnt bei diesem Film sehr, die Synopsis ganz zu lesen. Weiter geht es mit der Beschreibung auf: https://tango-a-la-carte.de/tango-muenchen-das-muenchener-tangoangebot/tangofilm-breitwand-kino-schloss-seefeld-milonga
Und da dieses filmische Werk, das ich sehr, sehr, sehr empfehlen kann, eine Spieldauer von 190 Minuten hat, beginnt die Vorstellung diesmal schon um 18.30 Uhr, und die Milonga verlängern wir bis 01 Uhr.

Denn nach dem Film wird wieder getanzt auf unserer Milonga in der Kino-Lounge, mit einer Einführung davor für Tanzanfänger, für die es (auch wie immer) keines mitgebrachten Tanzpartners bedarf.
Die Milonga dauert diesmal maximal bis 01 Uhr.

Ticket-Reservierung, Adresse und Preis für die Tango-Kinonacht:

Filmbeginn:
ausnahmsweise 1h früher, um 18.30 Uhr, die Milonga dauert bis 01 Uhr

Ticket (Gesamtpreis) für Film, Tangoeinfuehrung und Tanzabend : 12 Euro
Adresse: Schlosshof 7, 82229 Seefeld-Hechendorf

Eine Kartenreservierung für diese Sonderveranstaltung im Kino Breitwand Schloss Seefeld wird dringend empfohlen unter Tel: 08152/98 18 98 oder unter Mail: seefeld@breitwand.com

Zur Kino-Milonga in der Lounge und zur Tanzeinführung auf Schloss Seefeld:
Nach dem Film lade ich, mit Tanzpartnerin Janine Holzer, zu einer Einführung für Anfänger, gern auch ohne Vorkenntnisse. Dafür ist, wie stets, kein Tanzpartner erforderlich, denn für das, was wir Euch dabei an Grundlagen dieser nonverbalen Kommunikation in etwa zwanzig Minuten vermitteln werden, genügen einfach zwei Menschen (gleichgültig welchen Geschlechts oder Alters), selbst, wenn sie sich zuvor noch nicht gekannt haben, oder auch nur begegnet sind. Das spielt im Tango keine Rolle.

Doch Ihr koennt bei mir natuerlich auch sehr viel tiefer einsteigen - und weitergehend Unterricht nehmen, in Form von Privatstunden, in meinen beiden Tanzräumen in München und in Herrsching, über Hausbesuche, Letzteres auch für sich selbst organisierende Kleingruppen, Freundeskreise, Nachbarschaften etc. und natürlich in meinem NEUEN TANZ- und BEWEGUNGSRAUM in HERRSCHING am AMMERSEE, den ich im März 2023 eröffnet habe.

Ihr habt also gigantisch viel Auswahl, wann (völlig individuell und zeitlich flexibel), wo und wie Ihr bei mir Tango (weiter) erlernen wollt: https://tango-a-la-carte.de/tango-muenchen-das-muenchener-tangoangebot/tango-argentino-privatunterricht-muenchen ...

Tango Unterricht in München, in meinem Tanzraum im Münchner Westen, direkt an der U-Bahn, Linie 4/ 5, Haltestelle Friedenheimerstraße, nur zehn Fahrminuten vom Münchner Hauptbahnhof entfernt,

wie auch in meinem neuen Tanzraum in Herrsching am Ammersee, der in nur wenigen Geh-Minuten vom Herrschinger S-Bahnhof erreichbar ist, und in unmittelbarer Seenähe liegt ... mehr dazu unter: www.tango-a-la-carte.de/tango-muenchen-das-muenchener-tangoangebot/ammersee-tango

Und sowohl in München als auch in Herrsching biete ich Grundlagenunterricht in Tango für Kleinstgruppen und mittels Privatstunden, Tango-Körperarbeit nach eigenem System, und Tango als stille Paar-Bewegungsmeditation/ (alles auch für Frauen ohne Partner möglich / ja, Ihr könnt hier ebenso ohne Partner gut das Tangotanzen erlernen, und seid dann in der Lage, frei und unabhängig auf Milongas, zu Tango-Abenden zu gehen),

Und ich lade in beiden Räumen zu Einführungs-Seminaren in die Integrale Mediation nach Uwe Breuer, sowie Einzel-Sessions dazu, bei dem ich mich darin habe ausbilden lassen, und nun in seinem Berater-Team mitwirke.

Mehr zu alledem unter: https://tango-a-la-carte.de/tango-muenchen-das-muenchener-tangoangebot/cosmic-tango-seminare-privatstunden-muenchen-herrsching

Zu meinem Hintergrund: ich hab als Pionier der Münchner Tangoszene diese 1993 mit meiner damaligen Partnerin Mariejo Reyes maßgeblich mitbegründet, war als Bewegungslehrer an der Bayr. Theaterakademie des Prinzregententheaters während der Intendanz von August Everding tätig, hab über viele Jahre Tango auf Schloss Elmau unterrichtet und veranstaltet, sowie über die unterschiedlichen Facetten meiner Bewegungsarbeit zahlreiche Bücher geschrieben.

Zu beiden Themenfeldern (über den Tango, wie auch zur Integralen Mediation), findet Ihr zahlreiche Videos auf meinem Youtube-Kanal, den Ihr gerne abonnieren könnt. Dann werdet Ihr immer benachrichtigt, wenn ich ein neues Video hochgeladen hab: www.youtube.com/channel/UC2RBznpNGUmJwa3namJozxQ

Falls Ihr die Integrale Mediation, nach Uwe Breuer, kennenlernen, praktizieren, und mit der Zeit ggf. noch tiefer einsteigen möchtet, findet Ihr in meinem Telegram-Kanal dazu immer alle aktuellen Infos, Orte, Termine, und Vernetzungsmöglichkeiten mit Gleichgesinnten, sowie ausführliche inhaltlich-fachliche Hintergründe dazu: https://t.me/+gasX5MF78zBjZDIy

Tango lebt von der Improvisation, auch im Alltag; auf tänzerischer Ebene als nonverbal improvisierte Körper-Kommunikation, die sich immer wieder neu und unendlich variantenreich im Geben und Nehmen aus sich selbst heraus ergibt.

Tango ist vom Ursprung her aus einer existenziellen kollektiven Krisensituation entstanden, hat sich in dieser Krise bewährt und weiter entfaltet; und er ist eine kulturelle Antwort auf Krisen im Allgemeinen, individuell wie kollektiv.

TANGO bedeutet umarmendes Miteinander, und ein Stück des Weges miteinander zu gehen, auf eine Musik, die gemeinsam trägt, im wortwörtlichen Sinne, das oft mit Menschen, denen wir zuvor noch nie begegnet sind.

Und Tango ist schon von seiner Wesensnatur her SUBVERSIV,
desto mehr noch in Zeiten verstärkter Kontrolle, aufgezwungener Digitalisierung, zunehmender Grundrechtsverletzungen, biometrischer Ausspähung, Überwachung, versuchter Nötigung seitens sich dazu anmaßender Obrigkeiten und systematisch verbreiteter Fake-News durch die offensichtlich gleichgeschalteten Mainstream-Medien, die unisono nur noch wortwörtlich wiederholen, was uns die Politik täglich vorlügt, ohne daß sich darin auch nur eine abweichende Meine noch verirren könnte.

Und hier geht's direkt zur Veranstaltung: https://fb.me/e/3VB4qNYHi


UND:

Es gibt nun wieder unsere Kaffeehaus-Milonga, den TATITANGO, im Restaurant des Kino Breitwand Gauting, immer am zweiten Dienstag eines jeden Monats, also wieder am 14. März, dem 11. April usw..

Ich beginne dort ab 19.45 Uhr mit einer kurzen Einführung in die Grundlagen dieses Tanzes.

Und um 20.30 Uhr öffnet unser Tango-Salon im Restaurant.
Um die Musik kümmert sich der weit über München hinaus bekannte Tango-Djay Gatti mit seiner beliebten Mixlonga-Mischung

Tango im Tati bedeutet Reminiszenz, an eine schon entschwunden geglaubte Form der Alltagskultur, bei welcher Paartanz noch nicht in Studios verbannt, sondern stets auch Teil eines gemeinsamen sozialen und kontaktstiftenden festlichen Rituals im öffentlichen Raum war, wie den von Cafes und Restaurants.

Tangobar im TATI steht aber auch für:
eine Milonga mit stark erweiterten Optionen. Denn falls mit dem ersehnten Tanzpartnern mal kein gemeinsamer Weg aufs Parkett führen sollte, stehen noch fünf Kinosäle mit einer großen Auswahl bester Arthouse-Filme zur Verfügung ... oder der Weg an die Bar. Oder aber, mit dem ersehnten Tanzpartner nach einigen Tango-Runden gemeinsam in einen der Kino-Säle, und vorher oder danach an die Bar …

Tango im Tati: Der Eintritt ist wie immer frei!

Adresse: Das TATI im Kino Breitwand Gauting, Bahnhofsplatz 2, 82131 Gauting, DIREKT AN DER S-BAHN, nach Starnberg wie auch nach München!

Und wenn Ihr Euch schon mal für das Programm der nächsten Tango-Kinonacht auf Schloss Seefeld interessiert, dann findet Ihr alle Infos dazu unter dem Link: www.tango-a-la-carte.de/tango-muenchen-das-muenchener-tangoangebot/tangofilm-breitwand-kino-schloss-seefeld-milonga.

Falls Ihr an meinem Tangounterrichts-Angebot, oder jenen zur Paarberatung oder zur Integralen Mediation interessiert seid,
schreibt mir gerne eine Mail unter nymphenspiegel@aol.com, oder ruft am Besten einfach an, unter Tel. 0172/ 827 55 75.

Mein Tango-Unterricht ist stets so aufgebaut, daß Ihr dafür keinen eigenen Tanzpartner benötigt.

WEITERE INFOS ZU MEINEM TANGO-ZUGANG
findet Ihr auf meinem Youtube-Kanal, den Ihr auch abonnieren könnt, wodurch Ihr dann stets benachrichtigt werdet, wenn dort ein neues Video eingestellt wird: www.youtube.com/watch?v=yPrEug1N6Fo&t=4263s

Zwei Videos, wie ich den Tango als Wahrnehmungs-, Erkenntnis- und Wirkungsfeld in der Paarberatung einsetze (ich arbeite auch paartherapeutisch), findet Ihr dort ebenfalls auf meinem Kanal.
TEIL 1 unter: https://www.youtube.com/watch?v=L8Ntwsk20vM
TEIL 2 unter: https://www.youtube.com/watch?v=I2IuPBd7ft8

Ausserdem gibt es dort auch einige Videos dazu, wie ich die Integrale Mediation nach Uwe Breuer, bei dem ich mich darin habe ausbilden lassen, vermittle (und natürlich zu deren Hintergründen).

Die Angebote hierzu beziehen sich ganz praktisch auf die Anwendung der Integralen Mediation, mit oder ohne Beratungs-Gespräch zu aktuellen Themen, beinhalten aber auch die Möglichkeit von Vorträgen und Seminaren, für die man mich buchen kann, durchaus auch im privaten Rahmen.

Integrale Mediation und Paarberatung
biete ich ebenso in meinen beiden Tanzräumen (in München und Herrsching), überregional mittels Zoom, telephonisch oder via Hausbesuch an.

Näheres dazu, was genau Integrale Mediation bedeutet, und wofuer sie dient, findet Ihr auf meiner Seite, unter: integrale-mediation-beratung-meditation-muenchen.de.

Falls Ihr die Integrale Mediation, nach Uwe Breuer, kennenlernen, praktizieren, und mit der Zeit ggf. noch tiefer einsteigen möchtet, findet Ihr in meinem Telegram-Kanal dazu immer alle aktuellen Infos, Orte, Termine, und Vernetzungsmöglichkeiten mit Gleichgesinnten, sowie ausführliche inhaltlich-fachliche Hintergründe dazu: https://t.me/+gasX5MF78zBjZDIy

Und hier gilt ebenfalls, bei Interesse, ruft gerne einfach an oder schreibt mir.

Als vorletztes Angebot hier weise ich noch auf meine Arbeit als etwas ungewöhnlicher Portrait-Photograph hin, mit meinem Mobilen Photolabor fuer angewandte Poesie, eine Arbeit, die ich ganz besonders liebe und die im Grunde jede nur erdenkliche Art von Photos beinhaltet, jedoch immer unter dem Blickwinkel poetischer Bildsprache (also visueller Lyrik), und ästhetischer Komposition. Mehr dazu unter: https://www.fotografie-muenchen.eu/

Außerdem gibt es hier noch eine hauseigene Tangobuchreihe mit dem Titel TANGO GLOBAL,
die ich seit einigen Jahren herausgebe. Alle bisher erschienenen Bände findet Ihr auf meinem virtuellen Büchertisch, unter: tango-a-la-carte.de/tango-buecher/tango-argentino-literatur-tango-buch-neuerscheinung.

Nun freu ich mich, Euch ggf. bald wiederzusehen
bzw. kennenzulernen;
einen herzlichen Gruss,

Ralf Sartori
Tango a la carte / TANGO GLOBAL

Und hier geht's zur Veranstaltung: https://fb.me/e/3VB4qNYHi

Veranstaltungsort

 

Die Langen Tangofilmnaechte, zu denen Festival-Leiter sowie Kinobetreiber Matthias Helwig und ich seit 2013 regelmaessig laden, finden am letzten Freitag eines Monats (derzeit allerdings nur zweimonatlich) in unserer Reihe Tango im Kino statt, abwechselnd auf Schloss Seefeld und im Breitwandkino Gauting. Dabei zeigen wir immer einen anderen Tangofilm und laden danach zum Tangotanzen in die Lounge. Fuer AnfaengerInnen gibt es davor jeweils eine kurze Einfuehrung, damit sie gleich mittanzen koennen.

 

In dieser weltweit einzigartigen Reihe konnten wir bisher 75 verschiedene Tangospiel- bzw. Dokumentarfilme zeigen. Und einige weitere stehen bereits auf dem Programm.

 

Dieses Gesamt-Setting bietet zudem Filmemachern – auch Neulingen in diesem Bereich – die Moeglichkeit, ihren eigenen Tangofilm auf dem Fuenf Seen Filmfest vorzustellen und ihn anschliessend ins Kino zu bringen. Somit stellt es eine bisher beispiellose Foerderung des Tangofilms dar.

Das Genre begleitet thematisch auch die von mir herausgegebene Tango-Buchreihe Tango Global, in welcher in jedem der bisher erschienenen Baende die entsprechenden FilmemacherInnen in sehr persoenlicher Weise ihren Tangofilm im Interview selbst vorstellen, dessen Entstehung und Hintergruende beschreiben sowie ueber ihre eigenen Bezuege zum Tango sprechen.

 

Und sie enthalten unter anderem kulturwissenschaftliche Beitraege zum Thema Tangofilm und Tango im Film. Insofern korrespondiert die Buchreihe in diesem Aspekt auch eng mit der Filmreihe Tango im Kino. Mehr zur Reihe Tango Global unter dem Link http://tango-a-la-carte.de/tango-buecher/tango-global-buch-ausgaben.

 

Aktuelle Termin-Info immer unter http://tango-a-la-carte.de/tango-muenchen-das-muenchener-tangoangebot/tangofilm-breitwand-kino-schloss-seefeld-milonga.

 

Ralf Sartori

 

 

Letzte Änderung: 23.02.2023 (419 Tage)
{ "@context" : "http://schema.org", "@type" : "Event", "name" : "Lange Tangonacht auf Schloß Seefeld mit Film und Milonga", "description" : "Nächste Tangonacht auf Schloß Seefeld am 31 März, Einweihung meines neuen Tangoraums in Herrsching am Ammersee ...", "startDate" : "2023-03-31T00:00" , "url" : "https://www.tangobayern.de/de/veranstalter/single/event/event/show/lange-tangonacht-auf-schloss-seefeld-mit-film-und-milonga-31-03-2023.html", "location" : { "@type" : "Place", "name" : "Kino Lounge Breitwand Schloss Seefeld", "address" : { "@type" : "PostalAddress", "streetAddress" : "Schlosshof 7", "addressLocality" : "Seefeld-Hechendorf", "postalCode" : "82229" } } }

Share

Über die Buttons kann man den Link zu dieser Veranstaltung mit anderen teilen.
Einen FaceBook Button baue ich jedoch nicht ein. Sind mir zu viel Nebenwirkungen für den Datenschutz.
In der mobilen Ansicht sind noch WhatsApp, Threema und Telegram Buttons vorhanden.
Diese Buttons funktionieren bei mir aber nur, wenn ich vorher die App entsperrt habe.

Short-URL:
https://www.tangobayern.de.de/?tid=20753
Siehe:
31.03.2023: Lange Tangonacht auf Schloß Seefeld mit Film und Milonga
Nächste Tangonacht auf Schloß Seefeld am 31 März, Einweihung meines neuen Tangoraums in Herrsching am Ammersee ...

https://www.tangobayern.de/de/tanzen/termin-details/event/event/show/lange-tangonacht-auf-schloss-seefeld-mit-film-und-milonga-31-03-2023.html